Schlagwort: show

4 geben alles

4 geben alles, die neue Samstagabendshow im ZDF. Der nächste Versuch des ZDFs eine Familienshow an den Zuschauer zu bringen.

Ich gebe jeder Show eine Chance und gucke sie bis zum Ende, aber hier habe ich das nicht geschafft. Die heile Welt, die Kinder und alles war einfach etwas drüber.

Das ZDF sucht immer noch nach einem Wetten dass Ersatz für den Samstagabend. Es soll eine Show für die ganze Familie sein, was auf dem Lerchenberg bedeutet, dass die ganze Familie mitspielen muss. Beim letzten Versuch mit „Das Spiel beginnt“, waren die Kinder Hauptakteure der Sendung. Diesmal ist es die gesamte Familie, die gegen zwei andere Familien antreten. Es gibt jeweils eine Familie aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die um 100.000 Euro kämpfen.

Das Konzept gab es schon einmal zu beginn der 70er Jahre mit „Wünsch Dir was“, dass von Dietmar Schönherr moderiert wurde. Damals traten die Familien in Wissens- und Aktionsspiele gegeneinander an. Daran hat sich nichts geändert. Die Familien müssen verschiedene Aufgaben lösen. Dafür mussten die Väter sogar bis nach Bangkok um dort ein Tuk Tuk zufahren. Gelenkt wurden sie dort durch die Familie daheim. Oder man spielte Grimassenraten im Studio oder ein Fragespiel, bei dem die Familien auf einem Sofa saßen, das sich bei jeder falschen Frage neigte, bis alle herruntergefallen sind. Oder man wirft Müllbeutel in einen Korb. Zwischendurch immer mal wieder ein Einspieler, bei dem Personen auf der Straße zum Thema Familie befragt wurden. Alle Antworten sind natürlich positiv. Die Schleimspur zieht langsam ihre Bahnen.

Zwischen den Einspielern kommen noch Einspieler von den Aufgaben der Familien. Vielleicht wurde das Studio nur stundenweise angemeldet und hatte somit weniger Drehzeit dort. Sie könnten die Zeit noch etwas kürzen, wenn sie die Regeln, der einzelnen Spiele, nicht so lang und breit erklären würden.

Moderiert wird 4 geben alles von Steven Gätjen. Mittlerweile habe ich schon Mitleid mit ihm. Bei Pro Sieben konnte er Schlag den Raab machen, was ihm offensichtlich Spaß gemacht hat. Beim ZDF sieht es immer so aus, dass ihm alle Showformate gegeben werden, aber die Shows passen nicht zu ihm.

Ich bin schon froh, dass er jetzt zumindest ein Kinoformat bekommen hat und so ein Teilbereich seiner Kompetenz im Fernsehen ausleben kann, wenn auch nur am Programmrand.

Am Ende stimmt das Studiopublikum mit Emotionsarmbändern über die Sieger ab, wenn sie nicht eingeschlafen sind.

Müssen immer Kinder in einer Familienshow dabei sein?

Ziehen Kinder im Fernsehen überhaupt noch? Mich schreckt das eher ab. Wenn Kinder im Spiel sind, werden die Regeln schon mal ein bisschen gedehnt, weil das Kind am Ende nicht traurig ist. Das macht das Spiel einfach langweilig. Bei „Das Spiel beginnt“, hat das ZDF schon eine Sendung, in der Kinder gegen Erwachsene (in dem Fall Prominente) gegeneinander antreten. Jetzt gibt es noch ein Format, wo die Kinder im Vordergrund stehen. Gut, bei dem Format ist, dass nicht nur die Kinder gegen die Kinder spielen, sondern der beste der Familie gegen den anderen besten der Familie. So kann es sein, dass auch die Erwachsenen gegen die Kinder spielen.

Vielleicht bin ich einfach nicht die Zielgruppe. Aber sollte eine Samstagabendsendung nicht alle Leute ansprechen und nicht nur Familien mit Kindern? Ich bin gespannt auf die Quoten von 4 geben alles.

 

Ruck Zuck ist das Glücksrad wieder da

Nach Familienduell und Jeopardy hat RTL jetzt auch Ruck Zuck und Glücksrad aus ihrem bzw. aus dem Keller von Sat 1 geholt und bei RTLplus neu aufgelegt. Alles Klassiker aus den 90er Jahren. Bei Familienduell und Jeopardy haben sie das ganz gut hinbekommen. Joachim Llambi passt sehr gut zu Jeopardy. Beim Familienduell stört mich Inka Bause etwas, aber das ist Geschmackssache.

Jetzt starten Ruck Zuck mit Oliver Geissen als Moderator. Das Konzept ist einfach. Es gibt zwei Teams, die innerhalb des Teams sich einen Begriff beschreiben müssen.

Man hat die Musik stark verändert. Bei den anderen Revivals hat man die Geräusche sehr nah an den alten Sounds angelegt. Kurze Vorstellungsrunde und schon geht es los. Ein paar Spielrunden und schon sind wir im Finale, dass sich etwas zieht und dann ist auch schon die Sendung vorbei. Klar, bei 30 Minuten hat man nicht viel Zeit, aber es geht schnell vorbei, obwohl die Hintergrundmusik eher einschläfernd ist.

Oliver Geissen passt gut in die Sendung. Es könnte aber auch jeder andere Moderator dort stehen. Die Schiedsrichterin schreitet viel zu spät ein.

Und wie sah es beim Glücksrad aus?

Ich kaufe ein E und möchte lösen. Blumentopf.

Früher von Frederic Meisner und Peter Bond bei Sat 1 moderiert und heute von Jan Hahn. Buchstabenfee war damals Maren Gilzer. Heute ist es die Tänzerin Isabel Edvardsson.

Hinter der Buchstabenwand befinden sich Wörter oder Redewendungen, die durch Aufdecken der Buchstaben erraten werden müssen. Mit dem Rad erspielt man sich die Höhe des Gewinns und kann dann einen Konsonanten nennen. Vokale werden gekauft. Die Sachpreise wurden abgeschafft. Es wird also nur noch um Geld gespielt.

Bei der Aufzeichnung der ersten Folge kam es zu einigen Problemen Wunschliste.de berichtete.

Das Studio ist sehr farbenfroh. Eigentlich nur die Farben pink und blau. Jan Hahn redet viel und warum Isabel Edvardsson eigentlich da? Die digitale Wand dreht sich von selbst rum. Immerhin wurde das ERNSTL im Finale gewählt.

Mir haben die Jeopardy und Familien Revivals besser gefallen. RTL gab bekannt, dass es mit diesen Shows weitergeht und neue Folgen gedreht werden.

Wetten dass die Wette gilt?

Wetten dass kennt jeder. Jeder hat seine Erinnerungen an die Show, die Jahrzehnte im Fernsehen lief. Samstagabend im Schlafanzug vor dem Fernseher sitzen und mit der ganzen Familie Wetten dass gucken.

Das Feeling ist wieder da. Schon den ganzen Tag bin ich ganz aufgeregt. Letzten Samstag begann der Hype. Plötzlich tauchten Tweets über Wetten dass in meiner TL auf und dann gab Jan Böhmermann auch noch bekannt, dass die Show zurückkehren wird.

Fast zwei Jahre gab es kein Wetten dass und irgendwie hat es immer gefehlt. Dann ging auch noch Schlag den Raab. Samstagabends zu einer Show twittern, hat mir gefehlt. Jetzt ist es wieder da. Nur für ein paar Ausgaben (vorerst), im Spartenkanal ZDFneo, nur 45 Minuten lang, aber es ist wieder da.

Eine Show, die Generationen begeisterte und eigentlich nicht wegzudenken ist. Bis Gottschalk nach dem schweren Unfall von Samuel Koch beschloss nach 22 Jahren sein Amt als Wetten dass Moderator Ende 2011 niederzulegen. Danach gab es eine riesige Diskussion, wer die Nachfolge übernehmen soll. Man entschied sich für Markus Lanz und das Geschrei war groß. Es war so groß, dass es Petitionen gegen ihn und die Show gab. Der Druck war wohl so groß, dass man nach zwei Jahren und 16 Ausgaben Wetten dass beendete. Für immer. Keine Suche nach einem anderen Moderator und auch keine Überarbeitung des Konzeptes. Wetten dass wurde zu Grabe getragen.

Das Loch wurde bis heute nicht gefüllt. Nachdem auch noch Stefan Raab seinen Fernsehausstieg bekannt gab, ist die Samstagabendshow quasi nicht mehr existent. Joko und Klaas versuchen es ab und zu und auch die ARD und das ZDF versuchen mit neuen Shows die Lücke zu füllen, aber es klappt nicht.

Einmal könnte man doch noch mal eine Ausgabe Wetten dass bringen. Nur so aus Spaß. Jan Böhmermann wäre bereit dafür, wie er in seinen Podcast schon öfter gesagt hat oder auch nur Elemente aus der Show für das Neo Magazin Royale. Immer wieder hat das ZDF Böhmermann das nicht erlaubt.

Am 29. September gab es Probleme bei der Ausstrahlung des Neo Magazin Royals. Es wurde in der linearen Ausstrahlung nicht die aktuelle Folge ausgestrahlt, sondern die Musical Folge. Natürlich regten sich Twitter und der Rest des Internets darüber auf. Die ersten Eilmeldungen und Artikel wurden geschrieben, wie das nun mal so ist, wenn bei Böhmermann etwas passiert. Als Entschuldigung fordert Böhmermann in einem Tweet, dass er einmal Wetten dass moderieren darf.

Vor einigen Tagen dann die Meldung, dass das ZDF seinen Vertrag verlängert und das es zehn neue Folgen von Schulz und Böhmermann geben wird.

Am Samstag dann die imaginäre Sendung bei Twitter, wo nach die Twitterer auf den Bagger aufsprangen und ihre Erinnerung an das Format posteten. Das Twitterteam vom ZDF war verwirrt, machte dann aber mit. Später am Abend verkündete dann Jan Böhmermann, dass es wieder Wetten dass geben wird.

Gäste waren der ehemalige Tagesthemensprecher Ullrich Wickert, DJ Bobo, Eko Fresh, Politiker Jens Spahn und Model Eva Padberg sein.

Jan Böhmermann hat sich schick gemacht. Die Schuhe glitzern und der Anzug glänzt. Die Saalwette ist natürlich eine Wette mit Saarlandcontent und schon geht es los mit der ersten Wette. Es ist die Außenwette und eine Baggerwette. Schnell wird klar, dass die Wetten nicht ernst gemeint sind. Eko Fresh ist der Wettpate. Ralf Kabelka übernimmt die Moderation vor dem Studio. Es handelt sich wohl um eine etwas länger dauernde Wette also zurück ins Studio zur Kinderwette. Es wird ein ordentliches Tempo vorgelegt. Kinderwette vorbei und erst mal Musik von DJ Bobo. Und schon sitzt Eva Padberg im Studio. Zu ihrer Wette kommt es nicht, weil die 45 Minuten bereits um sind. Nächste Woche geht es weiter.

Es fehlte etwas. Es ging alles so schnell. Jeder Gag wurde mitgenommen und dann war es auch schon wieder vorbei. Alle Anspielungen wurde eingebracht. In den Proben hat es selbstverständlich alles funktioniert. Die Wettkandidaten kommen aus irgendwelchen kleinen Orten, die keiner kennt. Es gab einen Bagger und einen LKW und eine peinliche Kinderwette. Ich bin der Meinung, dass Böhmermann auch eine richtige Ausgabe von Wetten dass moderieren könnte, wenn das ZDF ihn mal lassen würde. Vielleicht ändert es sich nach der Wetten dass Sendung.

Joko und Klaas’ beste Show der Welt

Die beiden Fernsehknallköpfe Joko und Klaas suchen die Beste Show der Welt. Joko bezeichnet Circus Halli Galli in jeder Folge als die zweitbeste Show der Welt. Jetzt sind sie auf der Suche nach der Besten Show. Joko und Klaas, wie soll es anders sein, treten gegeneinander an. Jeder präsentiert eine Showidee und das Studiopublikum bestimmt live die Quote der Sendung. Sinkt die Quote unter die Grenze, hat der Kandidat nur noch ein paar Sekunden um das Ruder rumzureißen. Schafft er es nicht, wird die Show abgebrochen. Der Aufbau der Show suggeriert das Suchen eines Konzeptes für eine große Samstagabendsendung. Die Sendung selbst soll die neue Samstagsabendshow sein.

In der letzten Ausgabe. Wurde eine WG verunstaltet gegen Geld. Aus dem WG-Zimmer wurde zu einem hippen Club und das Badezimmer zu einem Streichelzoo. Andere Spiele dienten zur Demütigung der Moderatoren. So wurde Jokos Höhenangst mal wieder ausgenutzt, was schon in anderen Joko und Klaas Formaten durchexaltiert wurde. Klaas wurde in einer japanischen Spielshow gedemütigt, die keinen Sinn ergab. Beide Formate dienten also nur dem ewigen Streit der beiden und waren wenig unterhaltend. Dann gab es noch die Show mit süßen Tieren, weil Tiere immer gut ankommen. Und am Ende noch zwei à la ich vermisse dich, ich habe Person X lange nicht mehr gesehen und willst du mich heiraten. Auch die Folge der Show selbst, schaffte es nicht so richtig die neue Samstagabendshow zu werden.

Großes Manko war hier wieder die Tatsache, dass es nicht live war und die Zuschauer auf den Sofas nicht abstimmen konnten.

Was hat sich geändert?

Klaas beginnt. Erste Show. Klaas spielt Joko mit einer versteckten Kamera Streiche und fragt dann Jokos Freunde, wie sich Joko verhalten wird. Bei Rückwärtsfußball kann Joey Kelly auch mal wieder bei Pro Sieben sein. Das Auge isst mit ist sehr unterhaltsam. Klaas sieht nicht, was er kocht und wird von Frank Rosin geleitet. Am Ende muss ein Pärchen kosten und bewerten. Das Showformat bekommt 91% und damit die Führung.

Die Showkonzepte haben sich im Vergleich zur ersten Sendung verbessert und sind sehr unterhaltsam. Die meisten Shows könnte man als eine richtige Sendung aufziehen. Zumindest für einen Abend oder als eine Rubrik. Nicht jedes Konzept ist durchdacht. Joko will eine Wissensshow, ohne die Experimente zu erklären. Das ewige Duell der beiden führt diesmal nur Joko, in dem er Klaas mit einem Quiz reinlegt, was Klaas nicht gewinnen kann und sich mit kaltem Wasser begießen lassen muss (#Luft). Um die beste Quote einzufahren, greift Joko am Ende zum Äußersten und geht baden, weil Klaas nicht ins kalte Wasser springen will. Joko tut alles, um den Sieg des Abends noch zu erreichen.

Am Ende gewinnt Joko mit 93% zu 91%.

© 2019 Die Fernschauerin

Theme von Anders NorénHoch ↑