Denn sie wissen nicht, was passiert – Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show. Sperriger ging der Name nicht? Gerade in heutigen Social Media Zeiten weiß jeder, dass zu Shows getwittert wird und man einen Hashtag etablieren muss. 29 Buchstaben hat der offizielle Hashtag zur Sendung, den auch RTL bei Twitter nutzt. Auch die Kurzfassung mit den Anfangsbuchstaben der Wörter ist lang und unverständlich, weil Menschen nicht wissen, was sich dahinter verbirgt.

Nun zur Show.

Nachdem bei „Die 2“ nur Thomas Gottschalk und Günther Jauch gegen Kandidaten aus dem Publikum antraten, brauchte RTL noch eine neue Show, in dem auch Barbara Schöneberger mehr als nur die Rolle der Moderation übernimmt. Moderation ist ein gutes Stichwort. Denn diese steht vor Beginn der Show noch nicht fest. Die Drei erfahren es erst in der Sendung, wer von ihnen die Rolle übernimmt und wer die beiden Kandidaten sind. Die Entscheidung wird ihnen von einem sprechenden Hut übermittelt und dauert Ewigkeiten. Noch länger wird die Zeit, wenn man es als Zuschauer schon weiß, weil in den Programmhinweisen, die bei RTL zur Sendung laufen, schon zu sehen ist, dass Günther Jauch diese Rolle übernimmt.

Jauch ist von der Entscheidung nicht begeistert, weil er gerne vorbereitet in eine Show geht. Zur Hilfe steht ihm noch sein langjähriger Mitarbeiter Thorsten Schorn, der in der Kommentatorenkabine sitzt und die Moderationskarten und Requisiten per Seilbahn an Jauch weiterleitet. Was ungefähr alle 2 Minuten stattfindet und schon nach dem ersten Mal nicht mehr lustig ist.

Die verbleibenden Schöneberger und Gottschalk treten jetzt als Team gegen ein weiteres Promipaar an. In diesem Fall gegen das Tatort-Duo Jan Josef Liefers und Axel Prahl. Die beiden Teams spielen für je einen Zuschauer, der vor der Sendung im Foyer des Studios ausgesucht wurde. Da Jauch keine Ahnung von den Spielen, die gespielt werden sollen, hat und Thorsten Schorn die Spiele auch nicht erklärt, übernimmt diese Aufgabe kleine Kinder in einer MAZ. Es stellt sich nur die Frage: WARUM? Ich verstehe diesen Trend nicht. Nur weil es eine Familiensendung sein soll, müssen da keine Kinder mitmachen. Die Spiele kann der Jauch auch von seinen Moderationskarten ablesen.

Die Spiele sind eine Mischung aus aussortierten Schlag den Raab Spielen und Wetten dass…? Wetten. Ähnlich wie bei Schlag den Star/Raab/Henssler ziehen sich die Spiele und langweilen schnell. Es gibt zehn Spiele und das Finale. Das Finalspiel wurde bereits in drei anderen Showformaten gespielt. Ein Ballon muss mithilfe von Stangen zum Platzen gebracht werden. Bei wem der Ballon platzt, hat verloren. Nach 40 Minuten ist der Ballon noch nicht geplatzt und somit gewinnt keiner das Finale. Die Zuschauer teilen sich nun den Gewinn von 50.000 Euro. Natürlich hat die Show die Länge einer Samstagabendshow, auch wenn zwei Stunden statt fast 4 Stunden ausgereicht hätten, weil es einfach langweilig ist.

Denn sie wissen nicht, was passiert – Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show trifft die Show genau. Niemand weiß in dieser Show was passiert. Selbst bei RTL bin ich mir da nicht so sicher. Dennoch kommt bei der Show keine Spontanität auf, wie man sich vielleicht erwartet.

Insgesamt gibt es 4 Ausgaben von Denn sie wissen nicht, was passiert.