Das Erfolgsformat Sat. 1 „Genial daneben“ feiert seinen Einstieg in den Vorabend und das fast täglich. Acht Jahre lang war Genial daneben in der Versenkung verschwunden. Im März 2017 kehrte es dann endlich zurück. Hugo Egon Balder und Hella von Sinnen waren auch wieder an Bord. Nur Bernhard Hoëcker stand nicht mehr zur Verfügung. Er wurde durch Wigald Boning ersetzt. Die Neuauflage ist gelungen, weil sie kaum Änderungen mit sich brachte. Hier noch mal meine Kritik von damals.

Nun will Sat. 1 etwas anders machen und dachte sich, dass so ein erfolgreiches Format weitergedacht werden muss und die Probleme im Vorabend lösen können. Die anderen Sender zeigen schließlich auch Quizshows am Vorabend. Nun ist Genial daneben kein klassisches Quiz, sondern eher eine Ratesendung.

Die wochentägliche Sendung unterscheidet sich von der klassischen Sendung.

Diesmal sind die Fragensteller direkt im Studio. Es gibt drei Antwortmöglichkeiten und bei einer falschen Antwort qualifiziert sich der Kandidat für die Finalrunde, in der die Kandidaten selbst Fragen beantworten müssen und die Chance auf 5.000 Euro haben.

Das Rateteam druckst also genauso wie bei anderen Quizshows rum und wägt ab, welche Antwort die Richtige ist. Bei der klassischen Form mussten sie alles raten und erst mal das Themengebiet finden. Dennoch wird in die Antworten irgendwas hineininterpretiert, aber das Spannende fehlt.

Es ist nicht mehr Genial daneben. Es ist eine Quizshow mit den Protagonisten von Genial daneben. Die Kreativität, was das Format ausgemacht hat, fehlt. Eine Frage beantworten mit drei Antwortmöglichkeiten, ist nicht schwer, vor allem, weil das Rateteam kein Nachteil bekommt und dann eben nur falsch liegt und der Kandidat 500 Euro bekommt. Beim klassischen Genial daneben hatte das Rateteam noch Ehrgeiz. Jetzt herrscht nur Langeweile. Auch das Finale bringt keine Spannung. Das Rateteam stellt jetzt Behauptungen auf und die Finalisten müssen sich für eine der beiden Behauptungen entscheiden. Wer einen Fehler macht fliegt raus.

Ich liebe das klassische Format. Ich habe keine Folge verpasst und ständig bei Youtube nach neuen Folgen geguckt. Nun habe ich ein anderes Format, was ohne Kreativität und Humor auskommt. Hoffentlich schadet das Format nicht der klassischen Ausgabe, wenn die Quoten im Keller sind (also nach der ersten Woche).