Alles neu macht der Mertz. Boomarama geht in die dritte Staffel. Diesmal unter dem Namen Boomarama 3000 und wieder mit Aurel Mertz. Wieder ein neues Studio und ein anderer Name. Begonnen wurde mit Boomarama Late Night und jetzt heißt die Show Boomarama 3000. Ein bisschen hat sich das Konzept verändert. In den beiden letzten Staffeln war es eine klassische Late Night Show mit Stand-up, Gästen und Einspielern. Jetzt ist es das auch noch, aber jede Folge der Show bekommt ein eigenes Thema mit passenden Gästen und Einspielern. Deshalb konnten die Shows bereits vorprogrammiert werden und haben keinen Anspruch auf aktuelle Themen. Neu ist auch die Ausstrahlungsform. Man geht mit dem Trend „online first“ und zeigt die aktuelle Folge bereits einen Tag vor der regulären Ausstrahlung ab 18:00 Uhr in der Tele 5 Mediathek. Die lineare Ausstrahlung gibt es dann jeden Freitag um 22:00 Uhr bei Tele 5.

Die erste Folge der neuen Staffel lief unter dem Thema „Anziehungskraft“. Den Begriff kann man in viele Richtungen interpretieren und genau das macht die Show. Beginnend von der physikalischen und wissenschaftlichen Definition zum Thema über Liebe und der Belastungsgrenze von Klebeband. Alles wurde abgedeckt. Nach dem klassischen Stand-up folgte ein Einspieler, in der Aurel Mertz Beatrix von Storch seine Liebe gestehen wollte und daran scheiterte. Seine Anziehungskraft war groß, aber die Fliehkraft von Frau von Storch war größer. Als Gast in der Show war Tänzerin, Choreografin Nikeata Thompson, mit der Aurel das Thema der Show noch mal aufgriff. Wenn man schon eine Tänzerin in der Show hat, wird die Show mit einem Tanzbattle beendet. „Ich packe meine Koffer“ mit Tanzmoves.

Das neue Konzept lässt mehr Spielraum sich kreativ auszuüben und das merkt man auch. Die Einspieler passen zum Thema und sind gut eingebunden.

Weitere Themen der nächsten Folgen werden unter anderem Scheitern, Provokation, Kunst, Blau, Fleisch, Würde und Tierchen sein. Also ein weit gefächertes Spektrum an Themen.

Nächste Woche ist Pierre M. Krause zum Thema „Scheitern“ zu Gast in der Show.